Die fünf besten Pod-Systeme

Pod-Systeme sind ein fester Bestandteil in allen E-Zigaretten Shops und gerade für Umsteiger ein ganz tolles Einstiegsgerät. Wie bei allem in der Dampfer-Szene hat man ein sehr großes Sortiment an unterschiedlichen Geräten. Hier wollen wir kurz sehr gute Pod-Systeme eingehen.

Quawins – Vstick Pro Podsystem

Das Quawins – Vstick Pro Podsystem ist ein innovatives, kleines und schönes Pod-System, welches gerade für Umsteiger sehr ansprechend ist. Die Bedienung des Pod-Systems ist sehr einfach und das Design modern. Das Pod-System besteht aus einem Pod, indem ein Filter integriert werden kann und aus einem Akkuträger. Insgesamt hat das System einen Durchmesser von 16 mm und eine Länge von 100 mm. Das Quawins – Vstick Pro Podsystem ist somit ein schlankes System, welches leicht in die Hosentasche passt. Die Größe ist oft für Umsteiger entscheidend, denn die geringe Größe der herkömmlichen Tabakzigarette sind ehemalige Raucher gewöhnt und möchten ungerne eine viel größere Alternative. Das Quawins – Vstick Pro Podsystem simuliert eine herkömmliche Zigarette in den weitesten Schritten. Durch die Zugautomatik muss der Nutzer keine Knöpfe drücken um den Dampf inhalieren zu können und nach 20 getätigten Zügen vibriert das Pod-System um den Nutzer mittzuteilen, dass eine Zigarettenlänge nun beendet ist. Selbstverständlich kann man dann trotz allem weiter dampfen. Die Filter, die man in den Pod der Quawins – Vstick Pro integrieren kann, simulieren den Zugwiderstand und auch den Umfang einer Zigarette perfekt. Der integrierte Akku hat eine Leistung von 400 mAh. Dies ist eher eine kleinere Akkukapazität, aber durch eine externe Power Bank kein Problem.

GeekVape – Wenax Stylus Podsystem

Ob Umsteiger oder Profi das GeekVape – Wenax Stylus Podsystem ist bei den Dampfern ein sehr beliebtes Pod-System. Verbaut ist ein 16500er Akku. der stolze 110 mAh zu bieten hat. Das ist für ein Pod-System eine beachtliche Akkukapazität, denn um so schlanker eine E-Zigarette ist, um so schlanker ist auch die Laufleistung des Akkus. Das GeekVape – Wenax Stylus Podsystem kann mit zwei unterschiedlichen Coils genutzt werden und ist somit für den klassischen MTL-Zug ausgelegt, wie auch für den heftigeren DL-Zug. Schön ist besonders, dass lediglich der Coil nach einer gewissen Nutzungsdauer ersetzt werden muss und nicht der gesamte Pod. Dies belastet die Umwelt nicht ganz so arg. Der Pod kann bis zu 2 ml Liquid fassen. Das GeekVape – Wenax Stylus Podsystem hat eine verbaute Zugautomatik und kann ebenso über den Feuertaster genutzt werden. Durch den Ein- und Ausschalter kann der Akku geschont werden. In dem GeekVape – Wenax Stylus Podsystem sind relevante Schutzmechanismen verbaut. Besonders toll ist der wirklich tolle Geschmack.

Voopoo – Drag X Podsystem

Mit dem Voopoo – Drag X Podsystem haben die Hersteller den Markt des typischen Pod-Systems revolutioniert. Mit dem Voopoo – Drag X Podsystem haben wir ein äußerst smartes Pod-System bekommen. Betrieben wird das System mit einer wechselbaren 18650er Akkuzelle und somit muss man sich über die Akkukapazität keine Gedanken machen. Die Pods werden magnetisch gehalten und können mit einem leichten Zug entfernt werden. Beim kauf des Systems ist das Voopoo – Drag X Podsystem für das DL-Dampfen ausgelegt, aber die Pods können durch MTL-Pods ausgetauscht werden. Die Pods werden mit der PnP-Coil Serie von Voopoo bestückt. Der Akkuträger erkennt automatisch die Ohm-Zahl und stellt die Watt-Leistung automatisch ein. Die Pods fassen bis zu 4,5 ml Liquid und müssen somit nicht ganz so häufig befüllt werden. Beim Design des Pod-Systems sieht man wie viel Mühe sich der Hersteller gegeben hat. Das System sieht sehr edel aus und es wurden auch hochwertige Materialien verwendet.

Uwell – Valyrian Podsystem

Das Valyrian Pod-System aus dem Hause Uwell ist ein weiteres Pod-System welches uns begeistert. Uwell steht stehts für eine gute Qualität und die Pod-Systeme aus dem Hause Uwell begeistern die Dampfer seit langem und so ist es auch mit dem Valyrian Pod-System. Das System ist mit einem sehr edlem Design versehen und in drei Farbvarianten (grün, gold und schwarz) zu erwerben. Verbaut ist ein Akku mit stolzen 1200 mAh. Das ist wirklich eine beachtliche Akkukapazität für das schlanke System und hier kann man nur den Hut vor den Entwicklern ziehen. Erstklassig ist auch das Liquid-Befüllsystem. Der Pod muss nicht aus dem System gezogen werden um an die Befüllöffnung zu kommen. Das Liquid wird bequem von oben in den Pod eingefüllt.

Dotmod – dotAIO Podsystem

Besonders hervorzuheben ist das dotAIO Podsystem aus dem Hause Dotmod. Dotmod steht für ein edles Design und eine hochwertige Qualität zu einem angemessenen Preis. Mit den geringen Maßen von 7,5 x 4 x 2 cm liegt das System gut in der Hand. Die Oberfläche des Systems fühlt sich sehr gut an und macht das System zu einem echten Handschmeichler. Aber nicht nur die Optik macht das Gerät zu dem was es ist. Die eingebaute Technik ist ebenso durchdacht und von hoher Qualität. Verbaut ist ein Chip, der die Coil schützt. Das System stellt automatisch die richtige Wattleistung ein und überprüft den Coil auf Schäden und ob er mit genügend Liquid versorgt ist. Ist der Liquidtank beispielsweise leer und man möchte dampfen, stoppt das dotAIO Podsystem automatisch die Erhitzung der Coil. Schön ist auch, das unter vier unterschiedliche Leistungsstufen gewählt werden kann. Es stehen very soft, soft, medium und strong zur Verfügung. Durch den wechselbaren 18650er Akku ist man völlig entspannt unterwegs und muss sich über die Laufzeit keine Gedanken machen. Das System ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten unter den E-Zigaretten und wer einmal das Dotmod – dotAIO Podsystem genutzt hat, wird es auch für immer tun.

Leave a Comment